eace09

eace09, der letzte seiner Art.

TECHNISCHE NEUERUNGEN

ZAHLEN. DATEN. FAKTEN.

Der eace09 baut technisch auf seinem Vorgänger auf, spielt aber dennoch in einer völlig eigenen Liga. Da der eace08 eine völlige Neuentwicklung anstrebte, das Potential seines Konzepts allerdings lange nicht erschöpft war, haben wir uns dazu entschieden die Baugruppen durchweg zu überarbeiten und die Performance des Fahrzeugs zu optimieren. Gerade essentielle Bauteile wie das Monocoque, die Batterie oder das Aerodynamikpaket, wurden völlig neu aufgearbeitet und entwickelt. Das macht den eace09 alles in allem zu einem sehr runden Rennwagen.

Aerodynamik

  • für die Kurvenfahrt optimiertes Aerodynamikpaket
  • 930 N bei 16,11 m/s und 5° Gierwinkel
  • aufwändiges Tooling-Konzept für die Fertigung jedes einzelnen Flügelelements
  • aktives Drag Reduction System
  • einstellbare Aerobalance um 5% über Frontflügel-Anstellwinkel und Heckflügelhöhe
  • Unsensitivität gegenüber Gierwinkel: unter 5% über 5°

Fahrwerk

  • 13” Fahrwerk mit Continental C18 Reifen
  • Pushrod-Einzelradaufhängung mit CFK-Querlenkern
  • gefräste Radnaben, Radträger und Fahrwerkskonsolen aus hochfestem 7075 Aluminium
  • 3D-gedruckte, aerodynamisch optimiterte Anbindung für den vorderen, unteren Querlenker
  • Eigenbau Titan-Schrauben für das gesamte Fahrwerk
  • Radstand: 1530 mm
  • Spurweite: 1275 mm
  • Fahrzeugmaße: 1470 mm x 3015 mm x 1170 mm

Monocoque

  • einteiliges Carbon-Monocoque-Chassis
  • Torsionssteifigkeit von 5500 Nm/° bei einem Gewicht von 16,9 kg inkl. Hoops
  • Einsatz von Prepreg-Gewebe und hochsteifen unidirektionalen Fasern
  • Aluminium Honeycomb
  • Im SLM-Verfahren gedruckte Aluminium Inserts für die Lasteinleitung
  • validierte Steifigkeit der Fahrwerksanbindugspunkte
  • Eigenbau-Titan (Grade V) und ultra-hochfeste Stahl (UTS 2150 MPa) Fastener
  • CFK/Aramid Sitz mit integrierter Firewall

Antriebsstrang

  • Neuentwicklung der 600 V HV Batterie (2p144s) mit 6,7 kWh
  • 67,2 kW Gesamtrekuperationsleistung
  • überarbeiteter Aramid/Glas Batterie Container mit einer Gewichtsersparnis von 2,5 kg
  • 4 PMSM (permanent erregte, synchrone Wechselstrommotoren) direkt an der Nabe mit je 32 kW Leistung und bis zu 23 Nm Drehmoment
  • 2-stufiges, gekoppelte Planetengetriebe mit einer Übersetzung von 1:14,5
  • verbesserte Dauerfestigkeit der Getriebe bei gleichzeitiger Minimierung des axialen Bauraums
  • Gesamtdrehmoment am Rad: 1200 Nm
  • Custom-Made (AMK) Inverter mit IGBT-Modulen
  • Torque Vectoring Boost für sehr enge Haarnadelkurven

Elektronik

  • Hochintegriertes LV-System mit 80 kW Leistung
  • Eigenentwickelte Batteriemanagementsysteme (HV und LV) im Master-Slave Design mit isoSP Kommunikation
  • Eigenentwickelte Steuerungselektronik (ECU) im modularem Design
  • Vielzahl an Sensoren, wie IMU, Kistler Correvit SF2, Heidenhain ECI1118 etc.
  • Eigenentwickelte zentrale Recheneinheit (Vehicle Control Unit)
  • 2 hochintegrierte Control-Unit-Boxes (Rear und Front) mit modularem Mountplatedesign
  • 1 MBaud CAN-Bus-System für Analyse und interne Kommunikation
  • Gewicht des Kabelbaums: 1,3 kg

Fahrerschnittstelle & Ergonomie

  • Carbon-Lenkrad mit gedruckten Griffschalen
  • Feedback optimierte verstellbare Pedalerie
  • Individuelle Sitzschalen des Carbon-Sitz für verschiedene Fahrer
  • Reichweiten optimierter Fahrerfunk
  • Live-Telemetrie System zur Kommunikation zwischen Fahrer und Renn-Ingenieur
  • Dashboard Display mit programmierten Anzeigen für Fahrer, Disziplinen, Testphase & technischer Abnahme