eace07.d

TECHNISCHE NEUERUNGEN

ZAHLEN. DATEN. FAKTEN.

Als drittes Allrad-Fahrzeug war der eace07 eine Weiterentwicklung auf dem Konzept des eace06. Während die Achskinematik sowie die Lenkung übernommen wurden, wurden Aerodynamik und das elektrische System erneuert. Auch auf Seiten der Fahrdynamikregelung haben wir einige Verbesserungen implementiert.

Sensorik

  • Drei Stereokameras
  • 40-Layer LiDAR-Sensor
  • Inertial Measurement Unit (IMU)

Software

  • ROS – Robot Operating System
  • Deutlich verbessertes Neuronales Netz zur Pylonenerkennung
  • Anhand von Raddrehzahlen, Beschleunigungs- und Gyroskopdaten kann die Position des Fahrzeugs und die Geschwindigkeit in Echtzeit ermittelt werden

Fahrzeugcomputer (Car PC)

  • Leistungsstrake zentrale Recheneinheit
  • 8-Kern Intel Xeon E2288G Prozessor
  • auf Tensorrechnung optimierter Nvidia RTX 2060 Grafikbeschleuniger
  • Fehlerkorrigierender Arbeitsspeicher (ECC-Memory)

Aktuierung

  • Lenkaktuierung: Servomotor mit Planetenradgetriebe stellt mit bis zu 24 Nm gereglete Lenkwinkel ein, unterstützt durch Torque Vectoring
  • Bremsaktuierung: Bremsen über Rekuperation, pneumatische Muskeln zur Notbremsung mit bis zu 1200 N