Knorr-Bremse Partnerschaft Announcement 2020

Bei der Partnerschaft mit der Knorr-Bremse AG blicken wir stolz auf eine sehr lange Historie zurück. Schon seit 2012 steht diese als wertvoller Unterstützer an unserer Seite. In diesem Jahr haben wir gerade unseren ersten Elektro-Rennwagen gebaut.

Wie in den letzten Jahren konnten wir uns so auch in dieser Saison auf die Unterstützung bei der Fertigung unserer Radträger auf die Knorr-Bremse AG verlassen. Durch die hohe Genauigkeit und Ihre Expertise beim Fräsen war es uns möglich, neue komplexe Geometrien umzusetzen. Diese Freiheiten haben es uns während der Konstruktion erlaubt, das Gewicht der Radträger im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich senken, während wir die Steifigkeit erhöhen konnten.

Besonders in Erinnerung aus den Jahren sind uns die jährlichen Einladungen zu verschiedenen Standorten der Knorr-Bremse AG geblieben, bei denen wir neben Werksführungen auch jeweils unsere aktuellen Fahrzeuge vorführen uns unsere Reifenspuren in einer Werkshalle hinterlassen durften. Diese zahlreichen gegenseitigen Besuche und auch die mentale Unterstützung in Hockenheim haben dazu geführt, dass sich eine enge und wertvolle Freundschaft entwickelt hat. Nicht ohne Grund haben wir unseren eace05 nach unserer Ansprechpartnerin bei Knorr-Bremse benannt.

Wir sind sehr stolz auf die Partnerschaft mit Knorr-Bremse und möchten uns sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit mit Ihnen bedanken!

In our partnership with Knorr-Bremse AG we can proudly look back on a very long history. The company has been a valuable supporter since 2012. In this year we have just built our first electric racing car.

As in previous years, we were able to rely on the support of Knorr-Bremse AG for the production of our wheel carriers. Their high precision and expertise in milling enabled us to implement new complex geometries. During the design phase, this freedom allowed us to significantly reduce the weight of the wheel carriers once again compared to the previous year, while at the same time increasing their rigidity.

Particularly memorable from those years are the annual invitations to various Knorr-Bremse AG locations, where, in addition to factory tours, we were allowed to show our current vehicles and leave our tire tracks in a factory hall. These numerous mutual visits and also the mental support in Hockenheim have led to the development of a close and valuable friendship. Not without reason have we named our eace05 after our contact person at Knorr-Bremse.

We are very proud of our partnership with Knorr-Bremse and would like to thank you very much for the good cooperation!